MAGIRUS LOHR GmbH

Magirus Lohr : Das Werk in Kainbach bei Graz

Jede große Entwicklung beginnt mit einer Vision.

Vor 150 Jahren kannte der Ulmer Feuerwehrmann Conrad Dietrich Magirus nur ein Ziel: das Leben für sich und seine Kameraden sicherer zu machen und den Einsatz im Ernstfall zu erleichtern. So entwickelt er die „Ulmer Leiter“, eine zweirädrige Schiebleiter mit einer Steighöhe von bis zu 14 Metern. Sie ist eine echte Revolution. Denn erstmals kann eine Leiter im Freistand bestiegen und im ausgezogenen Zustand bewegt werden. Diese technische Revolution wird auf der Weltausstellung in Wien mit der Goldmedaille ausgezeichnet und tritt ihren internationalen Siegeszug an. Der Name Conrad Dietrich Magirus erringt weltweite Bedeutung.

Weltweit vertrauen Feuerwehren auf Magirus.

Im Ernstfall gibt es keine zweite Chance. Deshalb müssen sich Feuerwehren und Katastrophenschutz voll auf ihr Equipment verlassen können. Als verlässlicher Partner der Feuerwehren sind wir von Magirus in 150 Ländern weltweit aktiv und bieten nicht nur erstklassiges Equipment, sondern auch ein verlässliches Service-Netz, um die Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge durch Fahrzeug-Wartung und Vorort-Service sicherzustellen.

Kompetenz vor Ort.

Magirus ist ein Synonym für beste Brandschutztechnologie. Derzeit verfügt das Unternehmen über vier Standorte.

Neben dem Mutterwerk in Ulm (Deutschland), den Standorten Brescia (Italien) und Chambéry (Frankreich) ist MAGIRUS Lohr (Kainbach bei Graz) bereits seit 1922 der Inbegriff für erstklassige Feuerwehrfahrzeuge.

Hier fertigt Magirus Fahrzeuge für österreichische Feuerwehren, für Südtirol und benachbarte osteuropäische Länder und nimmt die Betreuung der Märkte der Alpenregion wahr. Besonders wertgeschätzt werden MAGIRUS Lohr Fahrzeuge für ihre hohe Qualität, Flexibilität und das Design, das den regionalen Anforderungen der Feuerwehren angepasst wird

Mit diesen operativen Marken bietet MAGIRUS den Feuerwehren weltweit eine Produktrange an, die ihresgleichen sucht. Der stetige Dialog mit den Kunden an der Basis, mit den Dachorganen der Feuerwehren und deren Fachgremien ist Grund und Voraussetzung dafür, dass MAGIRUS auch in Zukunft zu den innovativsten Herstellern von Brandschutzfahrzeugen zählt.

Kundendienst weltweit direkt vor Ort.

So international unsere Kunden, so international ist unser Kundendienst. Mit Zentralwerkstätten in Ulm, Brescia, Chambéry und Kainbach bietet Magirus herausragenden Service. Über 100 Magirus Servicetechniker kümmern sich täglich um die Anforderungen unserer Kunden. Weltweit sichern 60 qualifizierte Servicepartner und Magirus Servicetechniker beste Serviceleistungen vor Ort.

 

 

Zum Seitenanfang ......